Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

23.11.2014

Steinmeier Atom-Streit darf Sicherheit für Israel nicht gefährden

Die Gespräche verliefen konstruktiv.

Berlin – Ein Kompromiss mit dem Iran im Atomstreit darf die Sicherheitslage für Israel nicht verschlechtern. Es werde „nur eine Vereinbarung geben, die die Sicherheitslage Israels verbessert“, sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) im „Bericht aus Berlin“. Auch sei ein erfolgreicher Abschluss der Verhandlungen noch nicht gesichert. „Aber sicher kann ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht sein“, so Steinmeier.

Die Gespräche verliefen jedoch konstruktiv, beide Seiten arbeiteten mit dem Willen, zu einem Abschluss zu kommen. Hauptproblemfeld sei die konkrete Ausgestaltung des zivilen Atomprogramms, dass der Iran betreiben können darf.

Problematisch sieht der Minister zudem die Folgen eines Scheiterns der Verhandlungen: „Würde uns hier eine Vereinbarung gelingen, könnte das in vielen anderen Konflikten im Mittleren Osten – gerade im Umgang mit den Konflikten in Syrien und im Irak – durchaus hilfreich sein.“ Man dürfe den Kontakt nicht abbrechen lassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/steinmeier-atom-streit-darf-sicherheit-fuer-israel-nicht-gefaehrden-75392.html

Weitere Nachrichten

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Weitere Schlagzeilen