Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.08.2010

Status Quo nimmt “In The Army Now” neu auf

London – Die britische Rockband Status Quo wird eine neue Version ihres Songs „In The Army Now“ aufnehmen. Dies bestätigte die Gruppe gegenüber BBC-News. Das Lied war bereits 1986 in den UK-Charts erfolgreich und soll nun erneut eine große Summe einbringen. Diese wird Status Quo dann britischen Soldaten und Veteranen spenden.

Neue Textstellen und Hintergrundtöne werden an den Stil des Militärs angepasst. „Die Wiederaufnahme soll unsere Unterstützung für alle alliierten Streitkräfte auf der Welt zeigen, besonders aber natürlich für die britischen Soldaten“, äußerte sich Francis Rossi. Die Single wird am 26. September erscheinen. Im dazugehörigen Musikvideo ist die Band in einer militärischen Auseinandersetzung zu sehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/status-quo-nimmt-in-the-army-now-neu-auf-13112.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen