Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

25.02.2014

Statistisches Bundesamt Staat erzielt 2013 leichten Finanzierungsüberschuss

0,3 Milliarden Euro Finanzierungsüberschuss.

Wiesbaden – Bund, Länder und Gemeinden haben im zurückliegenden Jahr einen leichten Finanzierungsüberschuss erzielt. Nach aktualisierten Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes lag dieser bei 0,3 Milliarden Euro. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen zusammen haben damit im zweiten Jahr in Folge einen leichten Finanzierungsüberschuss erzielt. Dieser ergibt sich aus der Differenz der Einnahmen in Höhe von 1.223,4 Milliarden Euro und der Ausgaben, die 1.223,1 Milliarden Euro betrugen, des Staates.

Aufgeteilt auf die staatlichen Ebenen gab es im Jahr 2013 beim Bund und bei den Ländern ein Defizit in Höhe von 6,8 beziehungsweise drei Milliarden Euro. Diese waren jedoch nur noch halb so hoch wie im Jahr zuvor. Die Gemeinden erwirtschafteten einen Finanzierungsüberschuss von 3,5 Milliarden Euro nach 5,2 Milliarden Euro im Vorjahr.

Bei der Sozialversicherung belief sich der Überschuss auf 6,6 Milliarden Euro, nachdem im Vorjahr mit 18,3 Milliarden Euro der bis dahin höchste Wert seit Beginn der 1990er-Jahre erreicht wurde.

Der Rückgang des Überschusses bei der Sozialversicherung sei dabei wesentlich auf die Absenkung des Beitragssatzes zur Rentenversicherung um 0,7 Punkte auf 18,9 Prozent, die Verringerung von Bundeszuschüssen und die Abschaffung der Praxisgebühr zurückzuführen, hieß es seitens der Statistiker weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistisches-bundesamt-staat-erzielt-2013-leichten-finanzierungsueberschuss-69516.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen