Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schüler in Klassenraum

© über dts Nachrichtenagentur

19.03.2015

Statistisches Bundesamt Öffentliche Haushalte haben 2012 6.300 Euro je Schüler ausgegeben

Die höchsten Ausgaben je Schülerin und Schüler wurden für Thüringen ermittelt.

Wiesbaden – Für die Ausbildung eines Schülers an öffentlichen Schulen haben die öffentlichen Haushalte im Jahr 2012 durchschnittlich 6.300 Euro ausgegeben. Für Schüler an allgemeinbildenden Schulen wurden rund 6.800 Euro pro Kopf aufgewendet, an beruflichen Schulen rund 4.300 Euro, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit.

Je nach Schulart waren die Ausgaben je Schüler unterschiedlich hoch: An Grundschulen lagen sie bei 5.400 Euro, an Gymnasien und an Integrierten Gesamtschulen jeweils bei 7.200 Euro. Die vergleichsweise niedrigen Aufwendungen von je 2.700 Euro bei den Berufsschulen im Dualen System seien vor allem durch den Teilzeitunterricht bedingt, hieß es seitens der Statistiker.

Die Personalausgaben sind die dominierende Ausgabenkomponente für öffentliche Schulen: Hierauf entfielen im Bundesdurchschnitt 5.100 Euro, während für die Unterhaltung der Schulgebäude, Lehrmittel und dergleichen durchschnittlich 800 Euro sowie für Baumaßnahmen und andere Sachinvestitionen 400 Euro je Schüler ausgegeben wurden.

Die höchsten Ausgaben je Schülerin und Schüler wurden für Thüringen mit 8.000 Euro und Hamburg mit 7.600 Euro ermittelt, die niedrigsten für Nordrhein-Westfalen mit 5.500 Euro und Schleswig-Holstein 5.600 Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistisches-bundesamt-oeffentliche-haushalte-haben-2012-6-300-euro-je-schueler-ausgegeben-80625.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen