Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

02.02.2015

Statistisches Bundesamt Krebs im Jahr 2013 zweithäufigste Todesursache

Häufigste Todesursache waren Herz-Kreislauferkrankungen.

Wiesbaden – 25 Prozent aller im Jahr 2013 in Deutschland verstorbenen Personen sind einem Krebsleiden erlegen: Mit insgesamt 223.842 Sterbefällen war Krebs im vorvergangenen Jahr die zweithäufigste Todesursache, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Häufigste Todesursache waren demnach Herz-Kreislauferkrankungen.

Das durchschnittliche Sterbealter steige bei Krebserkrankten seit Jahren an: Im Jahr 2013 habe es mit 73,4 Jahren den bisher höchsten gemessenen Wert erreicht.

Die häufigste Krebsart mit Todesfolge von Männern waren Destatis zufolge Erkrankungen der Verdauungsorgane. Danach folgten Lungen- und Bronchialkrebs.

Auch bei den Frauen dominierten Krebserkrankungen der Verdauungsorgane. An zweiter Stelle folgten Brustkrebserkrankungen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistisches-bundesamt-krebs-im-jahr-2013-zweithaeufigste-todesursache-77756.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen