Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bedienung in einem Café

© über dts Nachrichtenagentur

17.07.2017

Statistisches Bundesamt Gastgewerbeumsatz im Mai um 1,4 Prozent gestiegen

Der Umsatz stieg nominal um 3,1 Prozent.

Wiesbaden – Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Mai 2017 preisbereinigt (real) 1,4 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat. Der Umsatz stieg nominal (nicht preisbereinigt) um 3,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit.

Die Beherbergungsunternehmen wiesen im Mai 2017 real 5,0 Prozent und nominal 6,7 Prozent höhere Umsätze als im Vorjahresmonat aus. Der Umsatz in der Gastronomie fiel im Mai 2017 real um 1,0 Prozent und stieg nominal um 0,8 Prozent gegenüber dem Mai 2016. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 5,5 Prozent und nominal um 7,5 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats.

Von Januar bis Mai 2017 setzte das Gastgewerbe real 0,1 Prozent und nominal 1,9 Prozent mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, teilten die Statistiker weiter mit. Kalender- und saisonbereinigt stieg der Umsatz im Mai 2017 im Vergleich zum April 2017 real um 0,5 Prozent und nominal um 0,7 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistisches-bundesamt-gastgewerbeumsatz-im-mai-um-14-prozent-gestiegen-99425.html

Weitere Nachrichten

Industrieanlagen

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsche Wirtschaft Wachstumsprognosen für 2017 werden hochgeschraubt

Zunehmend viele Ökonomen korrigieren ihre Vorhersage für das Wachstum der deutschen Wirtschaftsleistung nach oben. "Unsere Prognose für 2017 beträgt seit ...

Stromzähler

© über dts Nachrichtenagentur

EEG-Umlage Handwerksverband will steuerfinanzierte Energiewende

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) fordert das Ende der sogenannten EEG-Umlage zur Finanzierung der Energiewende. Stattdessen solle die ...

Streik

© über dts Nachrichtenagentur

Gesamtmetall Präsident gegen Aufweichung der 35-Stunden-Woche

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall warnt vor einer harten Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektroindustrie um die Arbeitszeit. Wenn die IG ...

Weitere Schlagzeilen