Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Frau mit braunem Haar

© über dts Nachrichtenagentur

06.03.2015

Statistisches Bundesamt Deutschland hat niedrigste Frauen-Arbeitslosenquote in der EU

Erwerbslosenquote der Frauen in Griechenland am höchsten.

Wiesbaden – Deutschland hatte im Jahr 2014 mit 4,6 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote bei Frauen in der Europäischen Union. Das entspreche 900.000 Frauen im Alter von 15 bis 74 Jahren, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit.

Vor allem in süd- und südosteuropäischen EU-Ländern lagen die Quoten demnach im Jahr 2014 deutlich über dem EU-Durchschnitt von 10,3 Prozent. Mit 30,2 Prozent war die Erwerbslosenquote der Frauen in Griechenland am höchsten. Darauf folgten Spanien mit 25,4 Prozent und Kroatien mit 18,1 Prozent.

Die Jugenderwerbslosigkeit bei Frauen im Alter von 15 bis 24 Jahren lag in Deutschland 2014 mit einer Quote von sieben Prozent im europaweiten Vergleich nach Norwegen und Island ebenfalls am unteren Ende, so das Statistische Bundesamt weiter.

Die süd- und südosteuropäischen EU-Länder wiesen wiederum die höchsten Arbeitslosenquoten für junge Frauen auf. 58 Prozent der jungen Griechinnen waren 2014 arbeitslos, in Spanien waren es 52,9 Prozent und in Kroatien 47,4 Prozent.

In den meisten 28 Staaten der EU unterschieden sich die Erwerbslosenquoten von Frauen und Männern im Jahr 2014 nur wenig. Auch im EU-Durchschnitt war die Arbeitslosenquote bei den Männern mit 10,1 Prozent ähnlich hoch wie die der Frauen mit 10,3 Prozent. In Deutschland lag die Quote der arbeitslosen Männer 2014 bei 5,3 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistisches-bundesamt-deutschland-hat-niedrigste-frauen-arbeitslosenquote-in-der-eu-79822.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen