Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Spargel

© über dts Nachrichtenagentur

27.02.2015

Statistisches Bundesamt Anbaufläche von Spargel 2014 um fünf Prozent ausgeweitet

Anbaufläche von Spargel auf gut 25.300 Hektar angestiegen.

Wiesbaden – Im Jahr 2014 ist die Anbaufläche von Spargel gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent auf gut 25.300 Hektar angestiegen. Bezogen auf die Anbaufläche war Spargel damit weiterhin das bedeutendste Gemüse mit einem Anteil von 22 Prozent an der gesamten Freilandfläche in Deutschland, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit.

Die Erntemenge von Spargel hat sich um elf Prozent gegenüber dem Vorjahr auf über 114.000 Tonnen erhöht. Über die Hälfte der deutschen Spargelflächen befinden sich in den Bundesländern Niedersachsen mit 5.400 Hektar, Brandenburg mit 4.200 Hektar und Nordrhein-Westfalen mit 4.100 Hektar.

In der Rangfolge der größten Gemüseanbauflächen im Freiland folgten Speisezwiebeln mit 10.200 Hektar sowie Möhren mit 10.100 Hektar. Während die Anbaufläche von Möhren gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant blieb, stieg sie bei Speisezwiebeln um gut fünf Prozent.

6.300 Betriebe bauten im Jahr 2014 Gemüse auf einer Freilandfläche von 115.200 Hektar an, womit diese gegenüber 2013 um knapp drei Prozent zugenommen hat. Auf dieser Fläche wurden 3,5 Millionen Tonnen Gemüse geerntet. Dies entspreche einer Steigerung von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr, so das Statistische Bundesamt.

Die größten Erntemengen entfielen auf Möhren mit gut 609.000 Tonnen, danach folgten Speisezwiebeln mit mehr als 500.000 Tonnen und Weißkohl mit knapp 478.000 Tonnen.

Die Anbauflächen im Gewächshaus sind 2014 im Vergleich zu den Vorjahren nahezu konstant geblieben: Auf den rund 1.300 Hektar wurden 161.400 Tonnen Gemüse geerntet. Die größten Anbauflächen unter Schutzabdeckungen entfielen weiterhin auf Tomaten mit 330 Hektar vor Feldsalat mit 270 Hektar und Salatgurken mit 210 Hektar.

Die Ernte von Freilandgemüse in Betrieben mit vollständig ökologischer Produktion hat gegenüber 2013 um 19 Prozent auf 259.000 Tonnen zugenommen. Dies bedeutet einen Anteil von sieben Prozent an der gesamten Gemüseernte.

Die entsprechende Anbaufläche ist im gleichen Zeitraum lediglich um knapp vier Prozent auf 10.500 Hektar gestiegen, was einen Anteil von neun Prozent an der gesamten Anbaufläche von Freilandgemüse ausgemacht hat.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistisches-bundesamt-anbauflaeche-von-spargel-2014-um-fuenf-prozent-ausgeweitet-79374.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen