Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zahl der Asylbewerber drastisch gestiegen

© dapd

18.02.2013

Statistik Zahl der Asylbewerber drastisch gestiegen

Vor allem aus Syrien und Russland hat sich der Zustrom verstärkt.

Berlin – Der Zustrom von Asylbewerbern ist zu Jahresbeginn drastisch gestiegen. Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wurden im Januar 7.332 Asylerstanträge gestellt, wie das Bundesinnenministerium am Montag in Berlin mitteilte. Das waren 60,6 Prozent mehr als im Januar vergangenen Jahres und 50,2 Prozent mehr als im Dezember 2012.

Vor allem aus Syrien und Russland hat sich der Zustrom verstärkt, aus beiden Ländern kamen jeweils mehr als 1.000 Asylbewerber. An dritter Stelle steht Afghanistan mit 659 Anträgen vor dem Iran mit 521 und Irak mit 432 Anträgen. Gesunken ist dagegen im Vergleich zum Vorjahr die Zahl von Asylbewerbern vom Balkan. 2012 war die Zahl von Antragstellern aus Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina stark angestiegen, das Innenministerium hatte hier „asylfremde“ Gründe vermutet.

Im Januar wurden 655 Personen als Flüchtling anerkannt, das entsprach 13,8 Prozent aller Asylentscheidungen. Weitere 699 Personen (14,7 Prozent) erhielten einen Schutz vor Abschiebung. Abgelehnt wurden die Anträge von 1.819 Personen (38,4 Prozent).

Bei 53.503 Personen stand Ende Januar noch eine Entscheidung über ihren Asylantrag aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistik-zahl-der-asylbewerber-im-januar-drastisch-gestiegen-60560.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen