Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

23.12.2010

Statistik Weniger Verkehrstote im Oktober 2010

Wiesbaden – Im Oktober 2010 wurden 334 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland getötet. Das waren 13 Prozent weniger als im Oktober 2009, teilte das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. Erstmals seit Juni dieses Jahres gab es wieder eine Zunahme bei der Zahl der Verletzten, und zwar um 4,1 Prozent auf 36.100 Personen. Insgesamt registrierte die Polizei im Oktober rund 209.100 Straßenverkehrsunfälle, 0,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Dabei ist die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 1,2 Prozent auf rund 27.200 angestiegen. Dagegen haben sich die Unfälle mit ausschließlich Sachschaden in diesem Monat um 0,5 Prozent auf 181.900 verringert.

Von Januar bis Oktober dieses Jahres hat die Zahl der polizeilich erfassten Straßenverkehrsunfälle in Deutschland gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 1,7 Prozent auf 1,93 Millionen zugenommen. Darunter waren 1,69 Millionen Unfälle ausschließlich mit Sachschaden (plus 3,1 Prozent) und 244.800 Unfälle, bei denen mindestens eine Person verletzt oder getötet wurde (minus 7,0 Prozent). Bei diesen Unfällen starben seit Jahresbeginn 3.096 Menschen, das waren 391 oder 11,0 Prozent weniger als in den ersten zehn Monaten des Vorjahres (3.487). Die Zahl der Verletzten fiel um 6,3 Prozent auf rund 315.300.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistik-weniger-verkehrstote-im-oktober-2010-18187.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen