Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

29.07.2011

Statistik: Einzelhandelsumsatz im Juni 2011 real um 1,0 Prozent gesunken

Wiesbaden – Die deutschen Einzelhandelsunternehmen setzten im Juni 2011 nominal 0,5 Prozent mehr und real 1,0 Prozent weniger um als im Juni 2010. Dies teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Vergleich zum Mai 2011 ist der Umsatz im Juni 2011 unter Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten nominal um 6,1 Prozent und real um 6,3 Prozent gestiegen.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im Juni 2011 nominal 2,3 Prozent mehr und real 0,1 Prozent weniger um als im Juni 2010. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln waren die Umsätze im Juni 2011 nominal 1,3 Prozent und real 1,7 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat. Nur im sonstigen Einzelhandel, beispielsweise bei Büchern oder Schmuck, wurden mit nominal 1,7 Prozent und real 2,7 Prozent die Umsatzwerte des Vorjahresmonats übertroffen.

Der Internet- und Versandhandel verzeichnete einen Anstieg von nominal 1,6 Prozent und real 0,9 Prozent. Im ersten Halbjahr 2011 setzte der deutsche Einzelhandel nominal 2,9 Prozent und real 1,3 Prozent mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistik-einzelhandelsumsatz-im-juni-2011-real-um-10-prozent-gesunken-24768.html

Weitere Nachrichten

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Berlin-Kreuzberg Keine Baugenehmigung für Google Campus

Dämpfer für die Pläne des Internetkonzerns Google, in der Hauptstadt im Rahmen seines Startup-Programms den weltweit siebten Google Campus zu eröffnen: ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Aktien Dortmund will stärker bei RWE einsteigen

Dortmund prüft den Erwerb zusätzlicher Aktien des Essener Energiekonzerns RWE. "Wir können uns gut vorstellen, weitere RWE-Aktien zu kaufen", sagte ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DGB rügt Rentenpläne der AfD „Rentendiebstahl nie gekannten Ausmaßes“

Die Rentenpläne der AfD brächten nach Ansicht der DGB-Spitze empfindliche Einbußen für Millionen Ruheständler mit sich. Würde die von der AfD propagierte ...

Weitere Schlagzeilen