Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

14.05.2010

Stark als Schiedsrichter bei Fußball-WM in Südafrika

Berlin – Der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark ist für die Fußball-WM in Südafrika nominiert worden. Medienberichten zufolge werde er seine beiden Assistenten Jan-Hendrik Salver und Mike Pickel zum WM-Turnier mitnehmen. „Ich bin dabei und freue mich unheimlich. Das ist natürlich nicht nur für mich, sondern für alle beteiligten Schiedsrichter das größte Ziel, das man erreichen kann“, sagte Stark heute.

Seit 1994 ist der 40-Jährige Bankkaufmann aus Ergolding DFB-Schiedsrichter und wird seit 1997 in der Bundesliga eingesetzt. Im Jahr 2008 war er bei den Olympischen Spielen in Peking im Einsatz. Stark ist der einzige Deutsche unter den 30 vom Weltfußballverband Fifa nominierten Schiedsrichtern für die Weltmeisterschaft. Die Endrunde der WM in Südafrika wird vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2010 ausgetragen. Dabei werden 32 Nationalmannschaften um den Titel kämpfen. Die deutsche Auswahl wird in ihrem ersten Spiel am 13. Juni auf Australien treffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stark-als-schiedsrichter-bei-fussball-wm-in-suedafrika-10482.html

Weitere Nachrichten

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weitere Schlagzeilen