Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Starbucks-Chef Howard Schultz will Deutschlandgeschäft ausbauen

© dts Nachrichtenagentur

22.09.2011

Starbucks Starbucks-Chef Howard Schultz will Deutschlandgeschäft ausbauen

Berlin – Starbucks-Chef Howard Schultz hat ehrgeizige Pläne für den deutschen Markt. In den nächsten Jahren wolle er die Anzahl der Filialen von derzeit 150 „verdoppeln oder verdreifachen“, sagte der Chef der weltgrößten Kaffeehauskette im Interview mit dem „Handelsblatt“. Schultz denke zudem darüber nach, die angebotenen Speisen stärker den lokalen Bedürfnissen anzupassen. „Man könnte etwa Backwaren von deutschen Bäckereien einkaufen und solche Speisen verkaufen, die die deutschen Kunden erwarten und schätzen“, sagte Schultz. Was genau der deutsche Starbucks-Kunde mag, versuche der Konzern derzeit gemeinsam mit mehreren Unternehmen herauszufinden.

Auch in anderen Märkten hat der Kaffee-Riese sein Essensangebot bereits angepasst. In China etwa seien die Speisen nicht so süß. Es gebe vor allem herzhafte Angebote und kleine Portionen, sagte Schultz.

Der Konzern aus Seattle im US-Bundesstaat Washington hat weltweit rund 17.000 Café-Häuser. Starbucks arbeitet gerade an neuen Produkten, die auch in Supermärkten verkauft werden sollen. Details wollte Schultz nicht nennen, nur so viel: „Wir interessieren uns sehr für den Bereich Gesundheit und Wellness.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/starbucks-chef-howard-schultz-will-deutschlandgeschaeft-ausbauen-28391.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen