Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.07.2011

Standby: Viele Geräte während Ferien weiterhin im „Bereitschafts-Modus“

Berlin – Elektro- und Unterhaltungsgeräte im „Bereitschafts-Modus“ zählen noch immer zu den großen Strom-Kostentreibern. Laut einer TNS-Infratest Studie im Auftrag des Strom- und Gasanbieters „E Wie Einfach“, bleiben in den Ferienmonaten 15 Prozent der Fernseher während einer längeren Abwesenheit im Bereitschaftsmodus, auch über zehn Prozent der Computer, Monitore, Drucker, Videoplayer und Musikanlagen fressen weiter Strom. Und das, obwohl nach eigenen Angaben fast jeder Bundesbürger aktiv Maßnahmen ergreift, um Kosten, die durch den „Standby-Betrieb“ entstehen, zu reduzieren.

So denken nur 30 Prozent der Reisenden daran, ihr Schnurlostelefon vom Netz zu nehmen. Internet- oder DSL-Router, die ebenso wenig benutzt werden, wenn niemand zu Hause ist, ziehen in jedem zweiten Haushalt weiter Strom. Ferner werden nur 63 Prozent der privaten Faxgeräte und ein Viertel der Anrufbeantworter im Urlaub abgeschaltet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/standby-viele-geraete-waehrend-ferien-weiterhin-im-bereitschafts-modus-24605.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen