Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ludwig-Wucherer-Straße in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

03.08.2017

Städtetagspräsidentin Lohse Fahrverbote nicht vom Tisch

„Der Schlüssel dafür, dass das nicht passiert, liegt bei den Autoherstellern.“

Berlin – Städtetagspräsidentin Eva Lohse sieht auch nach dem Dieselgipfel die Gefahr von Fahrverboten in vielen deutschen Städten für Dieselfahrzeuge. „Wir wollen Fahrverbote vermeiden, aber sie sind nicht völlig vom Tisch“, sagte Lohse der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe).

Wenn die Stickoxid-Belastung nicht deutlich genug sinke, würden Gerichte voraussichtlich Fahrverbote verhängen. „Der Schlüssel dafür, dass das nicht passiert, liegt bei den Autoherstellern“, sagte Lohse, die am Dieselgipfel teilgenommen hat.

„Für den Fall, dass es zu Fahrverboten kommt, sollte der Bund die Blaue Plakette einführen“, forderte Lohse. Es werde dann ein Instrument gebraucht, um schadstoffarme Autos zu kennzeichnen und Fahrverbote kontrollieren zu können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staedtetagspraesidentin-lohse-fahrverbote-nicht-vom-tisch-100066.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir kritisiert Ergebnisse des Dieselgipfels

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Ergebnisse des Dieselgipfels scharf kritisiert und echte Motoren-Umrüstungen sowie die Einführung der Blauen Plakette gefordert. ...

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

Hendricks Software-Updates für Diesel-Pkw reichen nicht aus

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hält die beim Gipfeltreffen verabredeten Software-Updates der Diesel-Fahrzeuge für nicht ausreichend. "Das ...

Flüchtling

© über dts Nachrichtenagentur

Zentralrat der Muslime Mazyek für konsequente Abschiebung von Gefährdern

Nach der gescheiterten Abschiebung des späteren Messerangreifers von Hamburg fordert Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrates der Muslime in ...

Weitere Schlagzeilen