Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hauptbahnhof Köln - Empfangshalle bei Nacht

Hauptbahnhof Köln - Empfangshalle bei Nacht © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0

05.01.2016

Karneval Städte wollen nach Köln „null Toleranz“ und mehr Polizeipräsenz

„Ausnahmezustand wie Silvester darf sich nicht wiederholen.“

Osnabrück – Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat nach massiven Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof auf Frauen eine verstärkte Polizeipräsenz gefordert. „Wir dürfen nach den gezielten Misshandlungen in der Silvesternacht nicht zur Tagesordnung übergehen. Vor der Karnevalssaison muss es angemessene Konzepte geben“, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch).

Er bekräftigte die Forderung nach „null Toleranz“ gegen die Verletzung der Menschenwürde und organisierte Kriminalität. Einen „Ausnahmezustand“ wie zum Jahreswechsel in Köln dürfe es nicht wieder geben.

Die Polizei sei nach eigenem Eingeständnis überfordert gewesen. Starker Stellenabbau in Nordrhein-Westfalen und anderen Ländern hat nach den Worten von Landsberg die Sicherheitskräfte über Gebühr geschwächt. „Es war falsch, derart stark den Rotstift anzusetzen“, sagte er. Das müsse schnellstmöglich korrigiert werden, um neuen Herausforderungen gewachsen zu sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staedte-wollen-nach-koeln-null-toleranz-und-mehr-polizeipraesenz-92311.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Gina-Lisa Lohfink 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Vergewaltigungsvorwürfe Gina-Lisa Lohfink darf auf niedrigere Strafe hoffen

TV-Model und RTL-"Dschungelcamp"-Bewohnerin Gina-Lisa Lohfink muss für ihre mutmaßlich falschen Vergewaltigungsvorwürfe gegen zwei Männer möglicherweise ...

Weitere Schlagzeilen