Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Stadtwerke wollen Kunden nach Havarie wieder voll versorgen

© dapd

23.01.2012

Stadtwerke Stadtwerke wollen Kunden nach Havarie wieder voll versorgen

Zeitweise waren bis zu 900 Wohnungen ohne Warmwasser und Fernwärme.

Leipzig – Die von der Havarie einer Fernwärmeleitung in Leipzig betroffenen Haushalte können voraussichtlich ab Dienstag wieder voll versorgt werden. Die Arbeiten für den Bau der provisorischen Fernwärmeleitung um die stark beschädigte Haupttrasse der Stadtwerke Leipzig gingen planmäßig voran, teilte das Unternehmen am Montag mit. Von dem Schaden betroffen waren noch rund 350 Wohnungen vor allem die Stadtteile Möckern, Gohlis-Nord und Mockau.

Die Trasse der Stadtwerke war am Donnerstag bei Bauarbeiten der Deutschen Bahn beschädigt worden. Zeitweise waren bis zu 900 Wohnungen ohne Warmwasser und Fernwärme.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stadtwerke-wollen-kunden-nach-havarie-wieder-voll-versorgen-35692.html

Weitere Nachrichten

Deutsche Bank-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

"Neue Seidenstraße" Deutsche Bank kooperiert mit China Development Bank

Die Deutsche Bank beteiligt sich als eine der ersten ausländischen Banken als Financier an Chinas Infrastruktur-Projekt "Neue Seidenstraße": Das ...

Kühe

© über dts Nachrichtenagentur

"Zukunftsdialog Agrar & Ernährung" Richard David Precht prophezeit Ende der Massentierhaltung

Richard David Precht prophezeit ein Ende der Massentierhaltung. In 20 Jahren werde sich die Mehrheit der Menschen von Kunstfleisch ernähren, sagte der ...

Sonderangebote in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Preise steigen im Mai um 1,5 Prozent

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,5 Prozent. Gegenüber dem Vormonat April sinken die ...

Weitere Schlagzeilen