Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.07.2010

Stadtwerke sind gegen längere Laufzeiten von Atomkraftwerken

Frankfurt – Der Stadtwerke-Verbund VKU wehrt sich vehement gegen eine längere Laufzeit von Atomkraftwerken in Deutschland. Dies würde die Marktmacht der vier großen Stromkonzerne zementieren, sagte der Koordinator der Gruppe, Albert Filbert, der „Frankfurter Rundschau“.

Für den Fall, dass Schwarz-Gelb das Laufzeitplus doch beschließt, müssten die dadurch bei Eon, RWE, EnBW und Vattenfall entstehenden Zusatzgewinne „nicht nur teilweise, sondern voll abgeschöpft werden“. Dabei geht es laut Filbert um die Summe von sechs bis acht Milliarden Euro jährlich. In VKU sind acht große Stadtwerke zusammengeschlossen, die 15 Prozent des Stroms in Deutschland verkaufen, darunter die Frankfurter Mainova, die Rhein-Energie Köln und die Darmstädter HSE, deren Vorstandschef Filbert ist. Sie befürchten eine starke Wettbewerbsverzerrung durch ein Laufzeit-Plus zugunsten der Konzerne. Der billige Atomstrom mache eigene Investitionen in erneuerbare Energien und die effizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) unrentabel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stadtwerke-sind-gegen-laengere-laufzeiten-von-atomkraftwerken-11665.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen