Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Stabilitätsvertrag: Merkel und Sarkozy umwerben auch Nicht-Euro-Staaten

© UN Photo / Mark Garten

01.12.2011

Euro-Krise Stabilitätsvertrag: Merkel und Sarkozy umwerben auch Nicht-Euro-Staaten

Berlin – Deutschland und Frankreich verfolgen weiterhin das Ziel eines dem Schengen-Vertrag ähnlichen Paktes für Reformen und Haushaltsdisziplin in der Euro-Zone.

Wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, umwerben sie aber auch Nicht-Euro-Staaten wie Polen und Schweden, um den Eindruck einer deutsch-französischen Dominanz der EU zu vermeiden. Sie sollen dem geplanten zwischenstaatlichen Vertrag auch beitreten. Auf Großbritannien und die EU-Kommission werde dagegen wenig Rücksicht genommen, berichtet das Blatt weiter.

Die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Viviane Reding, sagte „Bild“: „Merkozy ist ohne Zweifel ein starker Motor, den Europa jetzt braucht, um die Krise zu bewältigen. Ein starker Motor allein garantiert aber noch lange nicht, dass das Flugzeug auch in die richtige Richtung fliegt. Es muss auch ein Pilot im Cockpit sitzen, der weiß, was im Interesse aller 27 EU-Staaten ist. Diese Aufgabe kann nur die Europäische Kommission übernehmen, die dem Europaparlament und damit Europas 500 Millionen Bürgern gegenüber verantwortlich ist.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stabilitaetsvertrag-merkel-und-sarkozy-umwerben-auch-nicht-euro-staaten-30883.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen