Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

04.03.2015

Stabhochsprung Deutscher Meister beklagt den geringen Stellenwert im Fernsehen

„Ich vermisse da ein wenig die Wertschätzung.“

Berlin – Der Deutsche Hallen-Meister im Stabhochsprung, Tobias Scherbarth, beklagt den geringen Stellenwert seiner Sportart im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

„Das ist das Traurigste an unserer Sportart, dass sie so selten im Fernsehen zu sehen ist. Ich vermisse da ein wenig die Wertschätzung“, sagte Scherbarth, Athlet des TSV Bayer Leverkusen, der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

Am Freitag beginnen die Hallen-Europameisterschaften. „Meines Erachtens darf man eine Hallen-EM, bei der Weltrekordler starten, nicht außer Acht lassen. Wie sollen kleine Kinder Lust auf Leichtathletik bekommen, wenn sie die Sportart nicht sehen können“, sagte Scherbarth.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stabhochsprung-deutscher-meister-beklagt-den-geringen-stellenwert-im-fernsehen-79672.html

Weitere Nachrichten

Usain Bolt

© Nick Webb / CC BY 2.0

Dopingverdächtigungen Sprintstar Julian Reus nennt Spekulationen über Bolt unseriös

Julian Reus hält nichts davon, sich an Dopingverdächtigungen gegen Superstar Usain Bolt zu beteiligen. "Fakt ist, dass er über all die Jahre kein einziges ...

Fahne von Russland

© über dts Nachrichtenagentur

Dopingvorwürfe Russland akzeptiert IAAF-Ausschluss

Der russische Leichtathletik-Verband ARAF hat nach den jüngsten Dopingvorwürfen den Ausschluss aus dem Weltverband IAAF akzeptiert. Russland wolle keine ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

WADA Weltdopingagentur empfiehlt Ausschluss Russlands aus IAAF

Die unabhängige Ermittlungskommission der Weltdopingagentur WADA hat dem Internationalen Leichtathletikverband IAAF empfohlen, Russland auszuschließen. ...

Weitere Schlagzeilen