Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Staatsrechtler wirft S21 mangelnde Legitimation vor

© DB AG / Holger Knauf

13.08.2011

Stuttgart 21 Staatsrechtler wirft S21 mangelnde Legitimation vor

Es sei keine „Verantwortlichkeit für das Gesamtvorhaben erkennbar“.

Berlin – Der Staatsrechtler Oliver Lepsius, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Universität Bayreuth, hat dem gesamten Bahnprojekt Stuttgart 21 mangelnde Legitimität und Demokratiedefizite vorgeworfen: „Nutzen und Legitimation sind fraglich“, sagte der Rechtsprofessor im Gespräch mit dem „Tagesspiegel am Sonntag“.

Es sei keine „Verantwortlichkeit für das Gesamtvorhaben erkennbar, deshalb, sagte Lepsius, „kann das Gesamtprojekt so nicht legitimiert werden“.

Ein Aufschnüren des Gesamtpaktes, wie etwa der Vorschlag des Schlichters Heiner Geißler zur Trennung von Kopf- und Tiefbahnhof vorsieht, könne das Projekt nicht mehr retten, „weil es dann zerbräche“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsrechtler-lepsius-wirft-stuttgart-21-mangelnde-legitimation-vor-25966.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren. Der verteidigungspolitische ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel CDU gefährdet Kohls Vermächtnis

Der ehemalige SPD-Vorsitzende, Außenminister Sigmar Gabriel, hat den verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler als großen Europäer gewürdigt. In einem Beitrag ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Weitere Schlagzeilen