Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Cornelia Pieper

© dts Nachrichtenagentur

15.07.2011

Pfändung eines thailändischen Flugzeugs Staatsministerin bedauert „Unannehmlichkeiten“ für Kronprinzen

„Der Fall liegt nun in den Händen der unabhängigen deutschen Justiz.“

Berlin – Staatsministerin Cornelia Pieper (FDP) hat am Freitagabend den Außenminister des Königreichs Thailand, Kasit Piromya, zu einem ausführlichen Gespräch im Auswärtigen Amt empfangen. Das teilte das Außenministerium mit. Sie vertrat dabei Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP), der sich zu einem offiziellen Besuch in Mexiko aufhält.

Hauptthema der Begegnung war die Pfändung eines thailändischen Flugzeugs auf dem Münchener Flughafen. Staatsministerin Pieper erklärte gegenüber Außenminister Kasit Piromya: „Ich bedauere die Unannehmlichkeiten, die dem Kronprinzen durch die Pfändung des Flugzeugs entstanden sind. Der Fall liegt nun in den Händen der unabhängigen deutschen Justiz.“

Pieper setze darauf, „dass sich im Hinblick auf die Pfändung des Flugzeugs und die Forderung des Insolvenzverwalters schnell Lösungen finden lassen“.

Staatsministerin Pieper verwies im Verlauf des Gesprächs auf die wiederholt durch Mitglieder der Bundesregierung und das Auswärtige Amt an die thailändische Regierung heran getragene Bitte nach Begleichung der offenen Forderung des Insolvenzverwalters der Walter Bau GmbH.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsministerin-pieper-bedauert-unannehmlichkeiten-fuer-kronprinzen-von-thailand-23657.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen