Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.03.2010

Staatseinnahmen steigen durch Kauf von Steuer-CD

Berlin – Der umstrittene Kauf einer CD mit Daten deutscher Steuersünder mit Vermögen auf Schweizer Konten erweist sich als Turbo zur Erhöhung der Staatseinnahmen. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ in ihrer heutigen Ausgabe unter Berufung auf Hochrechnungen der Deutschen Steuergewerkschaft.

„Für die erste CD mit 1400 Datensätzen wurden 2,5 Millionen Euro bezahlt, durch die Selbstanzeigen wird es aber zu Nachzahlungen im Umfang von schätzungsweise über einer Milliarde Euro kommen“, sagte Gewerkschaftschef Dieter Ondracek der Zeitung. Insgesamt hätten sich auf Basis aktuell hochgerechneter Fallzahlen bereits rund 11.200 Steuersünder selbst angezeigt. Derzeit lasse die Zahl der laufend eingehenden Selbstanzeigen allerdings nach. In der vergangenen Woche kamen täglich 170 Selbstanzeigen dazu, in der Woche davor noch mehr als 700 am Tag.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatseinnahmen-steigen-durch-kauf-von-steuer-cd-8815.html

Weitere Nachrichten

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

Umfrage Deutsche wollen keine Rentengeschenke auf Kosten der Jüngeren

Die Deutschen wollen, dass es fair zwischen den Generationen zugeht. In einer repräsentativen Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Kantar EMNID die ...

Torsten Albig

© Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0

Albig Umfragen vor Landtagswahl machen mich nicht nervös

Eine Woche vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein sieht sich Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) ungeachtet eines Vorsprungs der CDU in jüngsten ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Lambsdorff „Großbritannien ist ein Freund und weiterhin ein wichtiger Markt“

Beim FDP-Parteitag in Berlin blickt Alexander Graf Lambsdorff auch auf den EU-Sondergipfel zum Brexit in Brüssel. Aus Sicht der Freien Demokraten müsse am ...

Weitere Schlagzeilen