Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

06.09.2010

Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen KfW-Manager ein

Berlin – Der Überweisungsfehler nach der Lehman-Brothers-Insolvenz vor knapp zwei Jahren hat für die damalige Führung der Staatsbank KfW keine strafrechtlichen Folgen. Wie die Tageszeitung „Die Welt“ berichtet, habe die Staatsanwaltschaft Frankfurt das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue gegen Vorstandschef Ulrich Schröder und fünf weitere aktive und ehemalige Manager des Förderinstituts eingestellt. „Es besteht kein begründeter Tatverdacht mehr“, hieß es in der Verfügung der Staatsanwaltschaft.

Die KfW hatte am Morgen des 15. September 2008 einen Betrag von knapp 320 Millionen Euro an die US-Investmentbank Lehman Brothers überwiesen, obwohl diese in der Nacht zuvor bereits in die Insolvenz abgerutscht war. Das Geld versickerte dadurch in der Insolvenzmasse. Der KfW-Verwaltungsrat entließ daraufhin die Vorstände Peter Fleischer und Detlef Leinberger, die zu den Managern gehören, gegen die die Ermittlungen eingestellt wurden. Die weiteren Beschuldigten, Bankchef Schröder, die Vorstände Wolfgang Kroh und Norbert Kloppenburg sowie ein Bereichsleiter der Bank, behielten dagegen seinerzeit ihre Posten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsanwaltschaft-stellt-verfahren-gegen-kfw-manager-ein-14437.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen