Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

SEK

SEK-Mitglieder mit Einsatzkleidung und -ausrüstung © Huhu Uet / CC BY 3.0

25.06.2015

SEK-Skandal Staatsanwaltschaft Köln nimmt Ermittlungen auf

In beiden Fällen besteht ein Anfangsverdacht.

Düsseldorf – Im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen Beamte der Spezialeinheiten am Polizeipräsidium Köln nimmt die Staatsanwaltschaft Köln die Ermittlungen auf. Das bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). „Wir haben sowohl im Fall Severinsbrücke als auch hinsichtlich der Mobbing- und Misshandlungsvorwürfe einen Anfangsverdacht“, sagte der Sprecher.

Im Fall der Mobbing- und Misshandlungsfälle werde gegen zehn Polizeibeamte wegen des Verdachts auf Körperverletzung und Nötigung ermittelt. „Es könnte sich um strafrechtlich relevante Übergriffe mit erniedrigendem und gesundheitsgefährdendem Charakter handeln“, so der Sprecher weiter.

Im Fall des mutmaßlich für ein privates Abschiedsfoto auf der Severinsbrücke eingesetzten Polizeihubschraubers ermittelt die Staatsanwaltschaft Köln gegen fünf Polizeibeamte wegen des „Verdachts auf eine unzulässige Vermengung von privaten und dienstlichen Belangen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsanwaltschaft-koeln-nimmt-ermittlungen-auf-85245.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen