Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Staatsanwaltschaft: Dreieinhalb Jahre für dm-Erpresser

© dapd

16.01.2012

Prozesse Staatsanwaltschaft: Dreieinhalb Jahre für dm-Erpresser

Angeklagte in vollem Umfang schuldfähig.

Karlsruhe – Im Prozess gegen den dm-Erpresser hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Karlsruhe eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren für den 26-jährigen Angeklagten gefordert.

Der Chemiestudent habe die Tötung von Kunden und Mitarbeitern in Kauf genommen, sagte Oberstaatsanwalt Rüdiger Rehring am Montag. Der Angeklagte sei in vollem Umfang schuldfähig. Seine Behauptung, er sei nach einem sexuellen Missbrauch in der Kindheit traumatisiert und auf der Suche nach Anerkennung, wies die Staatsanwaltschaft als wenig stichhaltig zurück.

Der 26-Jährige hatte im Verlauf des Prozesses gestanden, der Drogeriekette im Jahr 2010 mit Anschlägen gedroht zu haben. Das Urteil wird für kommenden Freitag, 20. Januar, erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsanwaltschaft-fordert-dreieinhalb-jahre-fur-drogerie-erpresser-34351.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 60-Jähriger überfahren

Auf der B12 in der Nähe von Röhrnbach-Nord in Niederbayern ist am Dienstag ein 60-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann hatte ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Weitere Schlagzeilen