Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

21.08.2010

Staatsanwalt hebt Haftbefehl gegen “WikiLeaks”-Gründer auf

Stockholm – Die Stockholmer Staatsanwaltschaft hat den Haftbefehl gegen den Chef des Internetportals „Wikileaks„, Julian Assange, am Samstag wieder aufgehoben. Das teilte die Behörde am Samstagnachmittag mit. Erst am Freitag war der Haftbefehl wegen eines Vergewaltigungsverdachts gegen den Australier erlassen worden. Assang wies die Vorwürfe zurück.

“WikiLeaks“ hatte vor vier Wochen mit der Veröffentlichung geheimer US-Militärdokumente über den Afghanistan-Krieg weltweit Schlagzeilen gemacht. Assange, der sich insbesondere von US-Geheimdiensten verfolgt fühlt, erklärte, dass die Vorwürfe gerade jetzt erhoben würden, sei „zutiefst beunruhigend“. Die Hintergründe für den plötzlichen Sinneswandel der schwedischen Staatsanwaltschaft waren zunächst nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsanwalt-hebt-haftbefehl-gegen-wikileaks-gruender-auf-13352.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen