Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.02.2010

Staatsanwälte durchsuchen Stuttgarter Pressehaus

Stuttgart – Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft beim Pressehaus Stuttgart Druck weiten sich aus. In der Druckerei-Tochter, die zum Zeitungskonzern SWMH („Süddeutsche Zeitung“, „Stuttgarter Zeitung“) gehört, soll laut „Spiegel“ jahrelang die Arbeitszeiterfassung manipuliert worden sein, um Steuern und Sozialabgaben zu sparen. Im Herbst hatte sich ein Ex-Mitarbeiter selbst angezeigt und erklärt, die Geschäftsleitung habe von den Praktiken gewusst. Mitte Januar ließ die Staatsanwaltschaft Stuttgart nun Räume des Pressehauses sowie Privatwohnungen durchsuchen. Es sei „umfangreiches Beweismaterial“ gesichert worden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Ermittelt wird nicht mehr nur gegen zwei frühere Mitarbeiter, sondern auch gegen eine angestellte Führungskraft. Auch die Steuerfahndung ist eingeschaltet. Laut SWMH-Chef Richard Rebmann warte die Steuerfahndung jedoch die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ab, bevor sie entscheide, ob sie die Arbeitszeiterfassung vergangener Jahre detailliert prüfe. Wie viel Geld das Unternehmen womöglich nachzahlen muss, steht daher nicht fest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsanwaelte-durchsuchen-stuttgarter-pressehaus-6753.html

Weitere Nachrichten

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz Maaßen will Kommunikationsüberwachung im großen Stil

Das Bundesamt für Verfassungsschutz verlangt zur besseren Terrorabwehr einen Zugriff auf die Kommunikationsströme in Deutschland. "Wie der BND im Ausland ...

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Gabriel fordert Abgrenzung der EU von Amerika

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat in der Debatte um die künftigen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA zur Abgrenzung aufgerufen. "Die ...

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. "Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am ...

Weitere Schlagzeilen