Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Schmidt CSU 2014

© StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0

13.04.2017

Staatliches Tierwohllabel SPD und Tierschutzbund kritisieren Bundesagrarminister

Verbandspräsident Schröder: Tiere leiden weiter.

Osnabrück – Der Deutsche Tierschutzbund hat die Bundesregierung aufgefordert, bei der Umsetzung des geplanten staatlichen Tierwohllabels mehr Tempo zu machen. Im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag) sagte Verbandspräsident Thomas Schröder, Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU / Foto) vergebe viel Zeit, „in der Tiere in den Ställen weiter leiden und handlungsbereite Landwirte keine Planung angehen können.“ Schröder kritisierte, dass der Minister sich nicht an sein Versprechen gehalten habe, bis Ostern Details zum geplanten Label zu nennen.

„Label droht Luftnummer zu werden“

Auch vom Koalitionspartner in der Bundesregierung wird Schmidt kritisiert. Christina Jantz-Herrmann, Tierschutzbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, sagte auf Anfrage der „NOZ“: „Was bisher über Minister Schmidts Label-Pläne nach außen dringt, lässt leider nicht viel Gutes erahnen.“ Die Anforderungen an Tierwohl müssten deutlich über dem gesetzlichen Mindeststandard liegen. „Das Label droht, wie die bisherige Tierschutzpolitik von Christian Schmidt, eine Luftnummer zu werden“, so Jantz-Herrmann.

Tierschutzpräsident Schröder warnte Schmidt indes davor, die „Initiative Tierwohl“ von Handel und Agrarbranche zum staatlichen Label umzudeklarieren. „Die Kriterien der Brancheninitiative taugen nicht für nachhaltigen Tierschutz im Stall“, so Schröder. Der Tierschutzbund werde die Entwicklung des staatlichen Labels nur dann weiter unterstützen, „wenn erkennbar wird, dass das staatliche Label machbare und messbare Verbesserungen für die Tiere bringt und glaubwürdig über dem gesetzlichen Standard liegt“. Dies bedeute zwangsläufig, dass die Bundesregierung auch Stallumbauten fördere. „Da geht es dann um Milliarden, nicht um Millionen“, so Schröder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatliches-tierwohllabel-spd-und-tierschutzbund-kritisieren-bundesagrarminister-95975.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen