Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.02.2010

Staat soll Zusatzbeiträge für Arbeitslose zahlen

Berlin – Der Staat soll jetzt offenbar doch die Zusatzbeiträge gesetzlicher Krankenkassen für Hartz-IV-Empfänger zahlen. „Wir streben eine Gesetzesänderung an“, sagte eine Sprecherin von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen gegenüber der „Bild“-Zeitung. Bisher müssen Hartz-IV-Empfänger die Zusatzbeiträge, die einige gesetzliche Krankenkassen erheben wollen, in der Regel selber zahlen oder über das Sonderkündigungsrecht von vier Wochen zu einer Kasse ohne Zusatzbeiträge wechseln. Mit der Gesetzesänderung will von der Leyen nun erreichen, dass die Arbeitsagenturen die Zusatzbeiträge pauschal übernehmen. Bis dahin habe die Ministerin eine Handlungsanweisung an die Arbeitsagenturen ausgegeben, sagte die Ministeriumssprecherin. Demnach solle man die bereits jetzt möglichen Härtefall-Regeln „großzügig ausnutzen“, heißt es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staat-soll-zusatzbeitraege-fuer-arbeitslose-zahlen-6817.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen