Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.11.2009

St. Augustin Versuchter Amoklauf mit fünf Jahren Jugendstrafe geahndet

Bonn – Nach dem versuchten Amoklauf an einem Gymnasium im nordrhein-westfälischen St. Augustin ist die 16-jährige Täterin zu einer Jugendstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft forderte zuvor sechs Jahre. Die Schülerin hatte laut der Anklageschrift geplant, zuerst einen Lehrer mit einem Schwert zu töten um so an die Schlüssel für die Klassenräume zu gelangen. Schließlich habe Anja O. die Klassenzimmer durch Molotowcocktails in Brand setzen wollen. Die Motive für die Tat sollen angeblich unter anderem Probleme mit Lehrern, Mitschülern und ihren Eltern sein. Die 16-Jährige wurde kurz vor der geplanten Tat auf der Schultoilette von einer 17-Jährigen gesehen. Tanja O. hat das ältere Mädchen mit einem Schwert angegriffen und sie schwer verletzt. Später hieß es, sie habe sie sogar töten wollen, damit der Amoklauf nicht scheitert. Die 16-Jährige hat letztendlich aufgegeben, nachdem ein Lehrer die Tat bemerkte und die Schule durch die Sprechanlage warnte. Sie hatte sich noch am Abend der Kölner Polizei gestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/st-augustin-versuchter-amoklauf-mit-fuenf-jahren-jugendstrafe-geahndet-3978.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen