Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Leo2A5 Panzer Bundeswehr

© Darkone / gemeinfrei

26.01.2015

Bundeswehr Sprunghafter Anstieg bei Neueinsteigerinnen

Die Kurve bei den weiblichen Einsteigern geht steil nach oben.

Düsseldorf – Ein sprunghafter Anstieg der Zahl von Neueinsteigerinnen bei der Bundeswehr beschert Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) einen neuen Rekord bei den Freiwillig Wehrdienstleistenden.

„Der Frauenanteil ist hier bei den Einsteigern alleine in den letzten 24 Monaten von zehn auf 14 Prozent gesprungen“, sagte von der Leyen der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Derzeit rund 11 000 Freiwillig Wehrdienstleistende sind der höchste Stand seit Jahren“, betonte die Ministerin.

Die Kurve bei den weiblichen Einsteigern geht steil nach oben: Als 2011 der freiwillige Wehrdienst eingeführt worden sei, seien im Startquartal rund 3500 Männer eingestellt worden – und nur 55 Frauen.

„Diese Zahl hat sich gegenüber dem zuletzt gemessenen Quartal verzehnfacht“, sagte von der Leyen. In dem zuletzt gemessenen Quartal seien es wieder rund 3500 Männer und 560 Frauen gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sprunghafter-anstieg-bei-neueinsteigerinnen-77373.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen