Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.03.2010

Spritze soll angeblich von Phobien befreien

Tokyo – Eine einfache Injektion könnte in Zukunft angeblich Menschen von ihren Phobien befreien. Forscher der Universität Hiroshima wollen eine Substanz gefunden haben, die den für Ängste zuständigen Teil des Gehirns ausschaltet. „Eines Tages könnten unsere irrationalen Ängste der Vergangenheit angehören“, erklärte Masayuki Yoshida, einer der Wissenschaftler. Die Substanz Lidocain sei bereits an einem Goldfisch getestet worden, der daraufhin völlig angstfrei auf alle möglichen Bedrohungen reagiert habe. Von der Behandlung könnten vor allem Menschen mit chronischen Phobien, etwa der Angst vor Spinnen, Höhen oder Flügen, profitieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spritze-soll-angeblich-von-phobien-befreien-8572.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen