Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wörterbuch

© über dts Nachrichtenagentur

30.11.2013

Sprachforscher Koalitionsvertrag sehr unverständlich

„Formal unverständlicher als politikwissenschaftliche Doktorarbeiten.“

Berlin – Die Koalitionsvereinbarung von Union und SPD ist aus Sicht von Sprachwissenschaftlern für Normalbürger kaum zu verstehen. Das berichtet die „Welt“ in ihrer Samstagsausgabe. „Zwar sei der Koalitionsvertrag ein Fachtext“, sagte Frank Brettschneider, Professor am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Hohenheim – „aber selbst für einen Fachtext ist er formal sehr unverständlich“.

Die Universität hat gemeinsam mit den Experten vom CommunicationLab eine Skala für die Verständlichkeit von Texten entwickelt, bei der 0 für „unverständlich“ und 20 für „sehr verständlich“ steht, und der Koalitionsvertrag kommt nur auf 3,48. „Damit ist der Koalitionsvertrag formal unverständlicher als politikwissenschaftliche Doktorarbeiten.“

Brettschneider führt die schlechte Verständlichkeit der Koalitionsvereinbarung vor allem auf die Verwendung von Fremdwörtern, Fachwörtern, Wortzusammensetzungen und viel zu lange Monster- und Bandwurmsätze zurück. Lediglich die Präambel rangiert mit 7,56 noch auf einem einigermaßen verständlichem Niveau. Das Kapitel über Europa sei formal am unverständlichsten und erhält demzufolge auch nur 1,96.

Brettschneider kritisiert: „Um dieses und die meisten anderen Kapitel zu verstehen, ist die Sprachkompetenz auf dem Niveau von Studierenden erforderlich.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sprachforscher-koalitionsvertrag-sehr-unverstaendlich-67706.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen