Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

04.02.2011

Spielberg verdiente 80 Millionen US-Dollar ohne Veröffentlichung 2010

Los Angeles – Der bekannte US-Regisseur Steven Spielberg hat im Jahr 2010 80 Millionen US-Dollar verdient, ohne einen Film veröffentlicht zu haben. Sein letzter Film „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ wurde bereits im Jahr 2008 veröffentlicht.

Einem Bericht der „Vanity Fair“ zufolge, habe Spielberg allein 40 Millionen US-Dollar mit seinen Anteilen verschiedener Vergnügungsparks verdient. Weitere 20 Millionen Dollar verdiente Spielberg mit den Rechten an seinen zurückliegenden Filmen. Spielberg ist gemessen an den Einspielergebnissen seiner Filme der erfolgreichste Regisseur aller Zeiten.

Weltweiten Ruhm erlangte er unter anderem mit den Filmen „Der weiße Hai“ und „E.T. – Der Außerirdische“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spielberg-verdiente-80-millionen-us-dollar-ohne-veroeffentlichung-2010-19588.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen