Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Telekom soll bei Abrechnungen betrogen haben

© dts Nachrichtenagentur

24.07.2011

"Spiegel" Telekom soll bei Abrechnungen betrogen haben

Volumen: ein dreistelliger Millionenbetrag.

Bonn – Das Management der Deutschen Telekom AG soll angeblich über Jahre Verbraucher, Kunden und Aufsichtsbehörden mit doppelten Abrechnungen betrogen haben. Volumen: ein dreistelliger Millionenbetrag. Das behauptet zumindest eine Strafanzeige, die bei der Staatsanwaltschaft in Bonn eingereicht wurde, wie der „Spiegel“ meldet.

Die Anzeigeerstatter werfen dem Unternehmen um Telekom-Chef René Obermann vor, es habe sich umlagefähige Kosten für den Aufbau und die Pflege ihrer Kundendatenbanken gleich mehrfach erstatten lassen. So seien die Beträge einmal über die normalen Gebühren für den sogenannten Teilnehmeranschluss auf Millionen Telefonkunden abgewälzt worden. Zugleich habe sich das Unternehmen die Summen von Wettbewerbern bezahlen lassen, die für ihr Telefongeschäft auf Daten der Telekom angewiesen sind.

Als Beleg liegen der Anzeige interne Telekom-Zahlen bei, die der Konzern zur Überprüfung seiner Gebühren bei der Bundesnetzagentur eingereicht hat. Diese Berechnungen, so die Anzeigeerstatter Klaus Harisch und Peter Wünsch, seien nachweisbar fingiert. Damit ergebe sich der Verdacht des „gewerbsmäßigen Betrugs“.

Seit Jahren schon streiten die beiden Gründer diverser Auskunftsdienste mit der Telekom über fehlerhafte Abrechnungen und haben mehrere Zivilverfahren bestritten. Dabei wurde die Telekom zu Rückzahlungen von insgesamt mehr als 80 Millionen Euro verurteilt. Die Telekom weist die Vorwürfe zurück. Die Staatsanwaltschaft prüft die Anzeige.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spiegel-telekom-soll-angeblich-bei-abrechnungen-betrogen-haben-24293.html

Weitere Nachrichten

Fahne von China

© über dts Nachrichtenagentur

Risiko Ökonomen warnen vor Übernahmehunger chinesischer Investoren

Das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) sieht die steigende Zahl von Übernahmen deutscher Unternehmen durch chinesische Investoren auf längere ...

Christine Lagarde

© über dts Nachrichtenagentur

Griechenland-Rettung IWF-Chefin bietet Europäern Kompromiss an

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat den Europäern im Streit um Griechenlands Schulden einen Kompromiss angeboten. ...

Linde Zentrale München

© Marcus Vetter / CC BY 3.0

Fusion mit Praxair Linde-Aufsichtsratschef Reitzle weist Gewerkschaftskritik zurück

Linde-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle hat die Kritik der IG Metall an der knappen Entscheidung für die Fusion mit Praxair scharf zurückgewiesen. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen