Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Stromzähler

© über dts Nachrichtenagentur

21.08.2015

Bericht Stromprivilegien für Unternehmen könnten fallen

„Denn bezahlen müssen das die privaten Stromkunden.“

Berlin – Unternehmen sollen sich nicht mehr von der Zahlung bestimmter Stromgebühren befreien lassen können. Das Wirtschaftsministerium prüfe derzeit, bei den Netzentgelten künftig keine Rabatte mehr zuzulassen, von denen neben Industriebetrieben beispielsweise auch Golfplätze profitierten, berichtet der „Spiegel“. Das gehe aus einer Antwort des Ministeriums auf eine parlamentarische Anfrage hervor.

Demnach habe sich die Befreiung von Netzentgelten, womit die Regierung die Stromentnahme etwa nachts oder am Wochenende fördern wollte, als weitgehend unwirksam herausgestellt und „das Flexibilitätspotenzial“ sogar „einschränkt“, wie das Ministerium in seiner Antwort an den grünen Energieexperten Oliver Krischer schreibt.

Krischer fordert eine rasche Neugestaltung des Privilegs, das Unternehmen 2015 Einsparungen in Höhe von 797 Millionen Euro einbringen soll. „Denn bezahlen müssen das die privaten Stromkunden, denen diese Summe auf die Stromrechnung draufgeschlagen wird“, sagte Krischer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spiegel-stromprivilegien-fuer-unternehmen-koennten-fallen-87574.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen