Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

„Spiegel: Stellenstreichungen bei Media-Saturn sind längst vollzogen

© dts Nachrichtenagentur

07.08.2011

Media-Saturn „Spiegel“: Stellenstreichungen bei Media-Saturn sind längst vollzogen

Ingolstadt – Bei Media-Saturn wird es den angekündigten Jobabbau in der geplanten Form nicht geben. Der überraschende Grund: Die rund 3.000 Stellen, die die Geschäftsführung von Europas führendem Elektronikhändler aus Kostengründen bis Ende des Jahres streichen wollte, sind längst abgebaut. Das verlautete aus Unternehmenskreisen, wie der „Spiegel“ meldet. Warum die Geschäftsführung vor zwei Wochen dennoch radikale Stellenstreichungen für die Zukunft ankündigte, ist unklar.

„Bis Ende Juli wurde der größere Teil dieser Zahl über die Fluktuation in der Tat bereits erreicht“, bestätigte Rolf Hagemann, Finanzchef von Media-Saturn. Er habe sich bei der Ankündigung auf die internen Planzahlen für das Gesamtjahr 2011 bezogen.

Branchenkenner vermuten einen anderen Grund hinter der seltsamen Informationspolitik: Der Düsseldorfer Metro-Konzern, Mehrheitseigner und tief mit Media-Saturn-Gründer Erich Kellerhals zerstritten, habe auf die Ankündigung gedrängt. Zum einen, um die angeblich schlechte Geschäftslage der Elektrokette zu unterstreichen. Zum anderen, „um vor der Aufsichtsratssitzung Ende Juli eine Show gegenüber Haniel zu machen“, so ein Insider.

Der Familienkonzern Haniel ist mit fast 35 Prozent der größte Aktionär der Metro – und wenig zufrieden mit Metro-Chef Eckhard Cordes. Vor dessen Vertragsverhandlungen im Oktober wolle man deshalb möglichst tatkräftig erscheinen. Metro dementiert einen solchen Zusammenhang: Die Ankündigung sei allein Sache von Media-Saturn gewesen, von Seiten der Metro habe es keinen Einfluss gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spiegel-stellenstreichungen-bei-media-saturn-sind-laengst-vollzogen-25504.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen