Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Russische Rubel

© über dts Nachrichtenagentur

22.11.2014

"Spiegel" Russische Spionin offenbar von Moskau freigekauft

Halbe Million Euro sei bezahlt worden.

Moskau – Die in der vorvergangenen Woche aus der Haft entlassene und ausgewiesene russische Spionin ist laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ offenbar von Moskau freigekauft worden. Um freizukommen, habe die Agentin, die im Sommer 2013 zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden war, ungefähr eine halbe Million Euro bezahlen müssen.

Das hatte das Oberlandesgericht Stuttgart ihr und ihrem ebenfalls verurteilten Mann gesamtschuldnerisch auferlegt, berichtet der „Spiegel“ weiter. Die Summe entspreche dem geschätzten Agentenlohn der beiden. Hinzu kämen Prozesskosten.

In Sicherheitskreisen hieß es dem Nachrichtenmagazin zufolge, es sei „nicht anders vorstellbar“, als dass Moskau das Geld zur Verfügung gestellt habe. Dass die Agenten, die über 20 Jahre in der Bundesrepublik spioniert hatten, ihr Privatvermögen dafür eingesetzt haben, werde als unwahrscheinlich angesehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spiegel-russische-spionin-offenbar-von-moskau-freigekauft-75329.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen