Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

„Spiegel: Machtkampf um WikiLeaks gefährdet vertrauliche Daten

© dts Nachrichtenagentur

28.08.2011

Wikileaks „Spiegel“: Machtkampf um WikiLeaks gefährdet vertrauliche Daten

Berlin – Der Konflikt zwischen WikiLeaks-Gründer Julian Assange und seinem ehemaligen deutschen Sprecher Daniel Domscheit-Berg hat dazu geführt, dass vertrauliche Daten der Organisation außer Kontrolle geraten sind.

Im Internet kursiert seit dem Jahreswechsel eine verschlüsselte Originaldatei mit den rund 251.000 Dokumenten aus dem State Departement, die WikiLeaks im Frühjahr 2010 zugespielt worden waren. Die Datei hatte Assange im Sommer 2010 versteckt auf einem WikiLeaks-Server abgelegt und das dazugehörige Passwort einem Bekannten übergeben, damit dieser Zugang zu dem Material erhielt. Als Domscheit-Berg zusammen mit einem deutschen Programmierer im September 2010 aus dem Projekt ausstieg, nahmen die beiden den Inhalt des Servers mit – darunter auch die verschlüsselte Datei mit den Dokumenten, die damit Assanges Zugriff entzogen war.

Ende vergangenen Jahres gab Domscheit-Berg schließlich eine Sammlung diverser mitgenommener Dateien an WikiLeaks zurück, inklusive der verschlüsselten Kabel. Eine Kopie dieses Datensatzes veröffentlichten WikiLeaks-Sympathisanten wenig später im Internet, als eine Art öffentliches Archiv der bislang publizierten WikiLeaks-Dokumente. Dass sich darunter auch die unredigierten Dokumente befanden, wussten die Sympathisanten offenbar nicht, weil die Datei nicht nur verschlüsselt, sondern auch in einem unsichtbaren Unterverzeichnis versteckt war.

Kritisch wurde die Situation, nachdem der Bekannte, der von Assange im Sommer 2010 das Passwort erhalten hatte, in diesem Frühjahr die Zeichenfolge veröffentlichte – ohne zu ahnen, dass er damit den Zugang zu den unredigierten Berichten der amerikanischen Diplomaten ermöglichen würde. Die Panne blieb über viele Monate unentdeckt, wurde aber in den vergangenen Tagen von OpenLeaks-Anhängern verbreitet, um den seit Monaten von Domscheit-Berg erhobenen Vorwurf zu belegen, dass „Daten bei WikiLeaks nicht sicher“ seien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spiegel-machtkampf-um-wikileaks-gefaehrdet-vertrauliche-daten-26845.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Internet Verbraucherschützer für Schutz vor digitaler Diskriminierung

Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Klaus Müller, fordert von der nächsten Bundesregierung mehr Schutz vor digitaler Diskriminierung. ...

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Terrorismus-Abwehr Messenger-Dienste wollen nicht mit Behörden zusammenarbeiten

Die Betreiber von sogenannten Messengerdiensten schließen eine Zusammenarbeit mit deutschen Sicherheitsbehörden zur Strafverfolgung oder Terrorismus-Abwehr aus. ...

Peter Dabrock

© über dts Nachrichtenagentur

Digitalisierung Ethikrat-Vorsitzender für Kehrtwende im Umgang mit Daten

Der Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Peter Dabrock, hat zu einer Kehrtwende im Umgang mit Daten aufgerufen. "Ich hoffe, dass die Politik auf der ...

Weitere Schlagzeilen