Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euromünze

© über dts Nachrichtenagentur

13.02.2015

"Spiegel" Eurogruppe erwägt doch Euro-Austritt von Griechenland

Das Ausscheiden sei für den Rest der Eurozone verkraftbar.

Brüssel – Die Eurogruppe erwägt nun doch den Euro-Austritt von Griechenland. Das berichtet der „Spiegel“. Das Ausscheiden sei für den Rest der Eurozone verkraftbar, so das Ergebnis der Planspiele.

Außerdem kursieren Überlegungen, wonach als Folge eines Ausscheidens Griechenlands aus der Eurozone auch Zypern gezwungen sein könnte, die Währungsunion zu verlassen. Beide Länder sind wirtschaftlich eng miteinander verflochten. Wahrscheinlicher aber ist es, dass Zypern im Falle eines „Grexit“ zusätzliche Hilfen erhält, berichtet der „Spiegel“ weiter.

In der Eurogruppe sind neben den Finanzministern der Mitgliedstaaten auch die EU-Kommission und die Europäische Zentralbank vertreten.

Der Chef des europäischen Rettungsschirms ESM, Klaus Regling, warnt unterdessen vor den Folgen eines Grexit. „Ein Ausscheiden Griechenlands wäre die teuerste aller möglichen Lösungen“, sagte er dem Nachrichtenmagazin. „Und zwar sowohl für Griechenland wie auch für Deutschland und die anderen Länder der Währungsunion.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spiegel-eurogruppe-erwaegt-doch-euro-austritt-von-griechenland-78416.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen