Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Spekulationen um Rafati „unverschämt

© dapd

07.03.2012

Fandel Spekulationen um Rafati „unverschämt“

Spekulationen sind unangebracht und unverschämt.

Frankfurt/Main – Herbert Fandel hat Medienberichte, nach denen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) das Risiko zu groß sei, Schiedsrichter Babak Rafati nach dessen Suizidversuch im November 2011 in Zukunft wieder in der Bundesliga einzusetzen, scharf zurückgewiesen: „Das kommt nicht von uns. Solche Spekulationen sind unangebracht und unverschämt“, sagte der Vorsitzende der Schiedsrichter-Kommission des DFB. „Wir werden weiterhin abwarten, bis er selbst eine Entscheidung getroffen hat und ihm alle Türen offen lassen“, sagte der 47-Jährige der Nachrichtenagentur dapd.

Die „Sportbild“ hatte berichtet, dass dem DFB das Risiko eines möglichen Rückfalls von Rafati zu groß sei und sich dabei auf Verbands-Verantwortliche berufen. „Man kann davon ausgehen, dass wir für das Schiedsrichterwesen zuständig sind“, sagte Fandel. Seit seinem Suizidversuch befindet sich Rafati in psychologischer Behandlung. Er steht laut Fandel über einen Anwalt in Kontakt mit dem DFB.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spekulationen-um-rafati-unverschaemt-44523.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen