Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Brigitte Zypries

© über dts Nachrichtenagentur

12.06.2017

SPD Zypries will Handelspartnerschaft mit Ägypten stärken

Ägypten sei für Deutschland „der wichtigste Handelspartner in Nordafrika“.

Berlin – Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) will die Handelspartnerschaft mit Ägypten stärken. „Im Rahmen der Gemischten Wirtschaftskommission wollen wir im Dialog mit Ägypten die Wirtschaftsbeziehungen unserer beiden Länder intensivieren“, sagte die SPD-Politikerin am Montag. Ägypten sei für Deutschland „der wichtigste Handelspartner in Nordafrika“.

Sowohl für die Bundesregierung als auch die deutsche Wirtschaft sei Rechtsstaatlichkeit für intensivere Wirtschaftsbeziehungen ein zentraler Aspekt. „Unternehmen brauchen für Investitionsentscheidungen verlässliche Rahmenbedingungen“, so Zypries.

Die Bundeswirtschaftsministerin trifft am Montag im Rahmen der vierten Sitzung der deutsch-ägyptischen Gemischten Wirtschaftskommission in Berlin den ägyptischen Staatspräsidenten Abd al-Fattah as-Sisi. Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums betrug das bilaterale Handelsvolumen der beiden Länder 2016 rund 5,5 Milliarden Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-zypries-will-handelspartnerschaft-mit-aegypten-staerken-98028.html

Weitere Nachrichten

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel Regierung will Kriegsschiff nach Hamburg verlegen

Die Bundesregierung will beim G20-Gipfel vom 7. bis 8. Juli in Hamburg auch für die schwersten Fälle von Terrorismus gewappnet sein: Wie das ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Quellen-Telekommunikationsüberwachung Richterbund begrüßt neue Nutzung von Staatstrojanern

Der Deutsche Richterbund (DRB) verteidigt das umstrittene Überwachungsgesetz der Bundesregierung. "Es kann nicht sein, dass die Ermittler bei einem ...

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

Quellen-Telekommunikationsüberwachung Schaar kritisiert Quellen-TKÜ und Online-Durchsuchung

Der ehemalige Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat das Gesetz über die Nutzung von Staatstrojanern zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung sowie ...

Weitere Schlagzeilen