Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alexander Dobrindt

© über dts Nachrichtenagentur

30.07.2017

SPD Zypries kritisiert Dobrindts Verhalten im Abgas-Skandal

„Schlechter Stil.“

Berlin – Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vorgeworfen, die Abgas-Affäre „für parteipolitische Ränkespiele“ zu missbrauchen.

Die schwere Krise in der deutschen Automobilindustrie eigne sich dafür aber generell nicht, sagte Zypries der „Bild“ (Montagsausgabe). „Deshalb ist es schlechter Stil, wenn Minister Dobrindt jetzt Ministerpräsident Weil auffordert, die Öffentlichkeit über seine internen Kenntnisse aus dem Aufsichtsrat bei VW zu informieren. Das darf dieser nämlich laut Aktiengesetz gar nicht“, so die Wirtschaftsministerin.

Die fundamentale Krise müsse parteiübergreifend und gemeinsam mit Industrie, Gewerkschaften und weiteren Stakeholdern gelöst werden – und zwar möglichst schnell, sagte Zypries.

In der „Bild am Sonntag“ hatte Dobrindt Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) verdächtigt, als Aufsichtsratsmitglied von VW von mutmaßlichen Kartellabsprachen der Auto-Konzerne gewusst zu haben. Er hätte die Aufgabe gehabt, die Öffentlichkeit zu informierten, sagte Dobrindt der Sonntagszeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-zypries-kritisiert-dobrindts-verhalten-im-abgas-skandal-99926.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Diesel-Krise SPD wirft Merkel Führungsversagen vor

Der Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf dafür kritisiert, dass sie nicht am ...

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht SPD wählt Mitte Dezember neue Parteispitze

Die SPD plant ihren nächsten ordentlichen Bundesparteitag für den 7. bis 9. Dezember in Berlin: Auf diesem Parteitag steht die Wahl der gesamten ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Familienministerin will getrennt lebende Paare steuerlich entlasten

Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) will den Schwerpunkt ihrer Arbeit künftig auf getrennt lebende Paare legen: "Diejenigen Paare, die sich nach ...

Weitere Schlagzeilen