Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Chinesische Geldscheine

© über dts Nachrichtenagentur

15.05.2017

SPD Zypries fordert gleiche Bedingungen für deutsche Firmen in China

„Wir werden hier nicht locker lassen.“

Berlin/Peking – Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) drängt während ihres Besuchs in Peking die chinesische Regierung zu mehr Zugeständnissen bei den Bedingungen für deutsche Unternehmen in China.

„Ich habe deutlich gemacht, dass Fortschritte bei Marktzugang und Gleichberechtigung für unsere Unternehmen in China als positives Signal empfunden würden. Denn bislang sehen wir hier weniger Bewegung, als wir uns nach der Davos-Ankündigung erhofft haben“, sagte Zypries dem „Handelsblatt“ nach einem Gespräch mit dem mächtigen chinesischen Planungsminister He Lifeng.

Chinas Staatspräsident Xi Jinping hatte Anfang des Jahres beim Weltwirtschaftsforum in Davos die Wichtigkeit von freiem Handel betont.

Zypries ist derzeit auf einer dreitägigen Reise in China. Wichtiger Bestandteil der Reise ist es, bessere Bedingungen für deutsche Unternehmen in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt einzufordern. „Wir werden hier nicht locker lassen“, betonte Zypries.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-zypries-fordert-gleiche-bedingungen-fuer-deutsche-firmen-in-china-96811.html

Weitere Nachrichten

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Erbschafts- und Schenkungssteuer Fischer-Chef warnt vor Ausverkauf von Familienunternehmen

Der Mehrheitseigentümer der Unternehmensgruppe Fischer, Klaus Fischer, warnt vor einem drohenden Ausverkauf deutscher Familienunternehmen. Schuld seien vor ...

Weitere Schlagzeilen