Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.11.2009

SPD will in fünf Bundestagsausschüssen den Vorsitz und die Positionen mit Frauen besetzen

Berlin – Die SPD will alle Positionen in den von ihr gestellten Vorsitzen in fünf Bundestagsausschüssen mit Frauen besetzen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Weitgehend unumstritten sind die Kandidatinnen für die Ausschüsse Haushalt, Bildung, Gesundheit und Sport, doch bei der Nominierung für den Vorsitz des Verteidigungsausschusses regt sich Widerstand. Die bisherige Bundestags-Vizepräsidentin Susanne Kastner soll den Posten bekommen, obwohl sie bislang keinerlei Erfahrung in diesem Bereich gesammelt hat. Der langjährige SPD-Verteidigungsexperte Hans-Peter Bartels will deshalb in der Fraktionsabstimmung gegen Kastner antreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-will-in-fuenf-bundestagsausschuessen-den-vorsitz-und-die-positionen-mit-frauen-besetzen-3648.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Weitere Schlagzeilen