Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.11.2009

SPD will in fünf Bundestagsausschüssen den Vorsitz und die Positionen mit Frauen besetzen

Berlin – Die SPD will alle Positionen in den von ihr gestellten Vorsitzen in fünf Bundestagsausschüssen mit Frauen besetzen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Weitgehend unumstritten sind die Kandidatinnen für die Ausschüsse Haushalt, Bildung, Gesundheit und Sport, doch bei der Nominierung für den Vorsitz des Verteidigungsausschusses regt sich Widerstand. Die bisherige Bundestags-Vizepräsidentin Susanne Kastner soll den Posten bekommen, obwohl sie bislang keinerlei Erfahrung in diesem Bereich gesammelt hat. Der langjährige SPD-Verteidigungsexperte Hans-Peter Bartels will deshalb in der Fraktionsabstimmung gegen Kastner antreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-will-in-fuenf-bundestagsausschuessen-den-vorsitz-und-die-positionen-mit-frauen-besetzen-3648.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Özdemir Linkspartei hat Chance auf Rot-Rot-Grün mutwillig erschwert

Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir hat der Linken nach ihrem Parteitag Unzuverlässigkeit in der Außenpolitik vorgeworfen. "Die Linke kann es sich nicht ...

Günther Oettinger

© über dts Nachrichtenagentur

Oettinger Über engere Beziehungen mit Großbritannien reden

Nach der britischen Unterhauswahl wächst in Brüssel die Hoffnung auf einen Kurswechsel Londons bei den Brexit-Verhandlungen. EU-Haushaltskommissar Günther ...

Katholischer Pfarrer in einer Messe

© über dts Nachrichtenagentur

Riexinger Haben ein gutes Verhältnis zu den Kirchen

Bei ihrem Bundesparteitag in Hannover hat die Linke einen Beschluss über das Verhältnis von Staat und Kirchen zurückgenommen. Am späten Samstagabend hatten ...

Weitere Schlagzeilen