Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD will Arbeitslosenversicherung reformieren

© dapd

17.01.2012

Soziales SPD will Arbeitslosenversicherung reformieren

Berlin – Die SPD fordert eine grundlegende Neuordnung der sozialen Sicherungssysteme. “Wir wollen langfristig die Arbeitslosenversicherung zu einer Arbeitsversicherung umwandeln”, sagte SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil am Dienstag in Berlin. Zum einen solle der Kreis der Anspruchsberechtigten ausgeweitet und zum anderen Weiterbildung und Gesundheitsschutz gestärkt werden.

Dies werde Teil des Programms sein, mit dem die SPD im nächsten Wahlkampf antreten werde, sagte Heil und betonte: “Es ist Zeit zu handeln.” Vorgesehen sei unter anderem, die Frist zu verlängern, in der eine Berechtigung zum Bezug von Arbeitslosengeld I erworben werden kann. Bisher muss eine versicherungspflichtige Beschäftigung von mindestens zwölf Monaten innerhalb von zwei Jahren nachgewiesen werden. Diese Frist soll auf drei Jahre angehoben werden.

Heil erinnerte daran, dass die Zahl unterbrochener Erwerbsbiografien zugenommen habe. Allein im vergangenen Jahr seien acht Millionen Personen arbeitslos geworden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-will-arbeitslosenversicherung-reformieren-34555.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen