Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

20.01.2011

SPD-Wehrexperte: Guttenberg steht vor „harter Landung“

Berlin – Nach Ansicht des SPD-Wehrexperten Rainer Arnold steht Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) vor einer „harten Landung“. Die SPD verlangt von dem Minister Auskunft zu drei skandalträchtigen Vorfällen in der Bundeswehr: zur angeblichen Meuterei auf der Gorch Fock, zum Öffnen von Feldpostbriefen und zum Tod eines Soldaten in Afghanistan. Jetzt hole ihn die raue Wirklichkeit ein, sagte Arnold im Gespräch mit der „Neuen Westfälischen“.

„Man kann eben nicht immer nur Überflieger sein wollen“, so der SPD-Politiker. Guttenberg, so fordert es Arnold, müsse sich künftig selbst um die Informationsstränge in seinem Haus kümmern. „Jetzt ist Knochenarbeit gefragt und nicht Selbstdarstellung“ sagte Arnold.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-wehrexperte-guttenberg-steht-vor-harter-landung-19065.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen