Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.11.2009

SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel will Volksabstimmungen

Berlin – Der neue SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat sich für Volksabstimmungen auf Bundesebene ausgesprochen. „Ich plädiere für mehr Leistung, Mut und Risikobereitschaft der Politik. Etwa für Volksabstimmungen. Sie sind gut für die moderne Demokratie – und ich jedenfalls habe keine Angst vor dem Volk“, sagte Gabriel der morgen erscheinenden „Welt“. „Wer dem Volk misstraut, zweifelt in Wahrheit an den eigenen Argumenten.“ Gabriel sagte der Zeitung weiter, er glaube, dass „die Deutschen im besten Sinne der Tradition der Aufklärung nach einer langen Diskussion zu guten Entscheidungen kommen“. Mit Blick auf die von ihm zugesagten größeren Beteiligungsmöglichkeiten von SPD-Mitgliedern in seiner Partei und Volksabstimmungen verlangte Gabriel „hohe Erwartungen. Viel schlimmer ist doch, wenn Politiker die Latte der Erwartungen niedrig hängen, nur damit sie problemlos drüberspringen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-vorsitzende-sigmar-gabriel-will-volksabstimmungen-3916.html

Weitere Nachrichten

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen