Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

29.04.2016

Riexinger SPD von ihrem „Irrweg“ abbringen

„Das ist ein Nährboden für rechte Politik.“

Berlin – In einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung „junge Welt“ (Samstag) schreibt der Vorsitzende der Partei Die Linke, Bernd Riexinger, mit Blick auf die Wahlerfolge der AfD: „30 Jahre neoliberale Politik sind auch im Bewusstsein der Arbeiterinnen und Arbeiter nicht ohne Folgen geblieben. Das ist ein Nährboden für rechte Politik, die aus dem Konflikt zwischen Oben und Unten, also dem zwischen Klassen, einen zwischen Drinnen und Draußen macht.“

Riexinger vertritt die Auffassung, „dass der Kampf gegen Deregulierung und Prekarisierung der Arbeit in den Mittelpunkt der Gewerkschaftspolitik gestellt“ werden muss und fordert ein „neues Normalarbeitsverhältnis“. Es müsse wieder zu Regel werden, „dass die Menschen tariflich reguliert und sozialversicherungspflichtig arbeiten, dass die Löhne die Existenz sichern und für eine Lebensstandard garantierende Rente reichen.“ Dringend wäre eine Auseinandersetzung um die Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen, vor allem bedarf es nach seiner Auffassung aber „einer politischen Regulierungsoffensive“.

Der notwendige politische Druck lasse sich nur mit einer Mobilisierung in den Betrieben – und auf den Straßen – schaffen und die SPD von ihrem „Irrweg“ abgebracht werden könne, „mit dem sie an den Folgen der von ihr selbst installierten ‚Agenda 2010‘ höchstens herumdoktert, sich aber einer Abkehr davon und einer sozial- und arbeitsmarktpolitischen Wende verweigert.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/spd-von-ihrem-irrweg-abbringen-93765.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen